Luzerner Stadtrat: Parkhaus Musegg ist «mögliche Massnahme»

STADT LUZERN ⋅ Trotz Planungsstopp bleibt das Parkhaus Musegg für den Stadtrat ein Thema. Im Carparkierungs-Konzept, das er im März vorstellen wird, ist das Parkhaus als "mögliche Massnahme" erwähnt.

16. Februar 2017, 15:57

Wie steht der Stadtrat zum Parkhaus Musegg? Über diese Frage wurde in den letzten Wochen viel spekuliert. Zur Erinnerung: Der Stadtrat hatte den Bau eines neuen Parkhauses stets befürwortet – bis das Parlament im letzten Dezember entschied, dass sich die Stadt aus sämtlichen Planungen für das Parkhaus Musegg zurückziehen muss. Dies erfolgte zwar offiziell gegen den Willen des Stadtrats. Gleichzeitig bot die Stadtregierung aber Hand für den Planungsstopp, indem sie den Vorstoss der Parkhaus-Gegner in aller Eile ins Parlament brachte. Damit kam der Stadtrat den Parkhaus-Initianten zuvor, die wenige Wochen später eine Präsentation ihres Projekts geplant hätten.

Nun lüftet der Stadtrat zumindest teilweise den Schleier, was seine Haltung zum Parkhaus Musegg betrifft. Das Parkhaus sei eine «mögliche Massnahme», schreibt er in seiner Antwort auf einen Vorstoss der bürgerlichen Parteien. Eine «mögliche Massnahme» – genau so wird es auch im Carparkierungs-Konzept stehen, das der Stadtrat am 6. März der Öffentlichkeit vorstellen wird.

Robert Knobel

robert.knobel@luzernerzeitung.ch


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: