Ehemaliger Asylkoordinator wird Geschäftsleiter von Pro Senectute

KANTON LUZERN ⋅ Der ehemalige Luzerner Asylkoordinator, Ruedi Fahrni, übernimmt ab März die Geschäftsleitung von Pro Senectute Kanton Luzern. Er übernimmt den Posten von Peter Dietschi.

16. Februar 2017, 15:26

Ruedi Fahrni war bis 2016 Luzerner Asylkoordinator bei der kantonalen Dienststelle Soziales und Gesellschaft (DISG) sowie Leiter der Abteilung Sozialhilfe / Asyl- und Flüchtlingswesen. Ab dem 1. März tritt der 55-jährige Adligenswiler seine neue Stelle als Geschäftsleiter von Pro Senectute Kanton Luzern an, wie die Privatorganisation am Donnerstag mitteilte.

Er übernimmt den Posten von Peter Dietschi an, der Pro Senectute Kanton Luzern in den vergangenen Monaten interimistisch geleitet hat.

pd/chg


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: