Stanserhornbilder gehen um die Welt

OBWALDEN ⋅ Nik Wallimann und Valentin Kathriner lancieren ein verblüffendes Kunstprojekt. Mit 600 000 Fotos locken sie weltweit kreative Menschen, an einem abendfüllender Kinofilm mitzuarbeiten.

11. August 2013, 05:02

Begonnen hat das Projekt, das im World Wide Web den Titel «The Big Picture» trägt, vor mehr als vier Jahren an einem Schwimm- und Karpfenteich. Nik Wallimann hatte diesen in seinem «Heimetli» hoch über Alpnach selber gebaut. Nun betonierte er direkt über dem Wasserspiegel eine hochwertige Kamera ein. Dahinter bietet sich ein überwältigender Blick aufs Stanserhorn. Mit ein und demselben Bildausschnitt schoss nun die Kamera alle 58 Sekunden ein Bild, nach drei Jahren waren es total über 600 000.

Seit Freitag werden die vielen Aufnahmen paketweise auf eine Internetplattform gestellt. Das Ziel: Amateure und Profis aus aller Welt sollen aus den vorgegebenen Bildpaketen Videosequenzen zwischen 30 Sekunden und 3 Minuten herstellen. Die Initianten sind zuversichtlich, dass der Spielfilm, der aus den besten Sequenzen entsteht, dereinst in verschiedensten Arthouse-Kinos Publikum findet. «Ein Projekt, welches Film,- Foto,- oder Kunstinteressierten auf der ganzen Welt möglich macht, an einem Kinofilm so mitzuwirken, gibt es bislang noch nicht», versichert Wallimann.

www.thebigpicture-project.com

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der Zentralschweiz am Sonntag oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: