Philipp Laimbacher macht weiter

SCHWINGEN ⋅ Der Schwyzer Spitzenschwinger Philipp Laimbacher wird auch in der Schwingersaison 2017 im Sägemehlring stehen. Das war nach den Knieproblemen letztes Jahr alles andere als sicher.
07. Februar 2017, 22:04

Im November schrieb Laimbacher, je nach Heilungsverlauf werde er entweder weiter aktiv schwingen oder eben nicht. Der Schwyzer musste sich einer Schleimbeuteloperation unterziehen, nachdem er in der 2016er-Saison nicht hatte voll aufdrehen können.

Jetzt die gute Nachricht: Das Knie scheint wunschgemäss zu heilen. Philipp Laimbacher kann bereits wieder trainieren, wie es in Laimbachers Medienmitteilung vom Dienstag heisst. Am 2. April wird der 34-Jährige seinen ersten Wettkampf der Saison bestreiten, am Rangschwinget in Muotathal.

gh


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: