Jahresweltbestleistung von Lea Sprunger

LEICHTATHLETIK ⋅ Die Waadtländerin Lea Sprunger läuft am Hallenmeeting in Magglingen in 51,46 Sekunden die weltweit beste Zeit der noch jungen Saison.

Aktualisiert: 
05.02.2017, 22:31
05. Februar 2017, 19:00

Sprunger, die EM-Dritte über 400 m Hürden, verpasste den Schweizer Rekord von Anita Protti aus dem Jahr 1991 nur um fünf Hundertstel. In der letzten Hallensaison waren nur fünf Frauen unter 51,46 gelaufen.

Die Limite für die Hallen-EM Anfang März in Belgrad unterbot im gleichen Rennen auch Sprungers erst 21-jährige Trainingskollegin Sarah Atcho mit 53,60. Stark lief auch Pascal Mancini. In 6,65 über 60 m verpasste der Freiburger den Schweizer Rekord, den er gemeinsam mit Cédric Grand hält, um fünf Hundertstel. In Belgrad ebenfalls am Start sein wird Luca Flück, der die 400 m in 47,17 lief.

Büchler erfüllte WM-Limite

Am Stabhochsprung-Meeting in Clermont-Ferrand in Frankreich zeigte Nicole Büchler eine solide Leistung. Mit 4,61 m erfüllte sie die Limite für die ab 5. August stattfindenden Weltmeisterschaften in London.

Büchler, die Olympia-Sechste von Rio de Janeiro, beendete den Wettkampf als Dritte. Einmal mehr erwiesen sich Olympiasiegerin und Europameisterin Ekaterina Stefanidi aus Griechenland und die Olympia-Zweite Sandi Morris aus den USA als zu stark. Stefanidi schaffte zwar die gleiche Höhe wie Büchler, wies im Verlauf des Wettkampfs aber weniger Fehlversuche auf. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: