Olympiasiegerin für drei Monate gesperrt

LEICHTATHLETIK ⋅ Die amerikanische Hürdensprinterin Dawn Harper-Nelson, Olympiasiegerin von 2008 in Peking, wird wegen Dopings für drei Monate gesperrt, wie die US-Antidoping-Agentur USADA mitteilt.
08. Februar 2017, 10:13

Bei Harper-Nelson wurde das verbotene, harntreibende Diuretikum Hydrochlorothiazid festgestellt. Die Athletin kam mit einer milden Strafe und einer kurzen Sperre davon. Sie konnte glaubhaft machen, sie habe die Substanz auf Geheiss eines Therapeuten eingenommen, um ihren chronischen Bluthochdruck zu bekämpfen.

Die Strafe ist noch umso geringer, als die Sperre rückwirkend ab dem 1. Dezember läuft. Zu Harpers Erfolgen gehört auch der Gewinn von Olympia-Silber 2012 in London. (sda)


1 Leserkommentar

Anzeige: