Goldene Löwen, Ferienlechzer und eine Fledermaus: Das sind die beschte Fasnachtsgrende 2022

Wettbewerb
Goldene Löwen, Ferienlechzer und eine Fledermaus: Das sind die beschte Fasnachtsgrende 2022

Bild: Pius Amrein (Luzern, 28. Februar 2022)

Die Sieger des Fasnachtswettbewerbs «De beschti Grend» der «Luzerner Zeitung» und des Lozärner Fasnachtskomitees sind gekürt.

Silvio Frei
Drucken

87 Sujets haben sich an der Luzerner Fasnacht dieses Jahr für «de beschti Grend» ablichten lassen und am Montagabend fand am Süesswinkel 7 im vollen Saal der Maskenliebhaber-Gesellschaft die Prämierung der kreativsten Grende statt. Die Preise übergaben die Meister und Präsidenten der vier grossen Zünfte und Gesellschaften der Stadt Luzern sowie des Lozärner Fasnachtskomitees LFK. Die Gewinner im Überblick:

Platz 1Kategorie EinzelmaskeKatja Stadelmann aus LuzernSujet: Die Rückeroberung
14 Bilder
Und so sieht die Gewinnerin mit Grend aus:Platz 1Kategorie EinzelmaskeKatja Stadelmann aus LuzernSujet: Die Rückeroberung
Platz 2Kategorie EinzelmaskeMarkus Tschopp aus Küssnacht am RigiSujet: Der Strahler
Platz 2Kategorie EinzelmaskeMarkus Tschopp aus Küssnacht am RigiSujet: Der Strahler
Platz 3Kategorie EinzelmaskeMartin Schärli aus LuzernSujet: Die chline voruus
Platz 3Kategorie EinzelmaskeMartin Schärli aus LuzernSujet: Die chline voruus
Platz 1Kategorie FamilieFamilie Schuler aus KriensSujet: Golden Lions
Platz 1Kategorie FamilieFamilie Schuler aus KriensSujet: Golden Lions
Platz 2Kategorie FamilieFamilie Buholzer aus WinikonSujet: Raben Familie Schwarz
Platz 2Kategorie FamilieFamilie Buholzer aus WinikonSujet: Raben Familie Schwarz
Platz 3Kategorie FamilieFamilie Bühlmann aus KriensSujet: Läseratte
Platz 3Kategorie FamilieFamilie Bühlmann aus KriensSujet: Läseratte
Platz 1Kategorie KleingruppenPiet Lüthi und Andrea Schaller aus LuzernSujet: Ferienlechzer Surfer
Platz 1Kategorie KleingruppenPiet Lüthi und Andrea Schaller aus LuzernSujet: Ferienlechzer Surfer

Platz 1
Kategorie Einzelmaske
Katja Stadelmann aus Luzern
Sujet: Die Rückeroberung

Bild: Pius Amrein (Luzern, 28. Februar 2022)

Bei der Kategorie Familien ging es tierisch zu und her: Löwen, Raben und Ratten konnten sich alle in den Top 3 platzieren. Obenaus geschwungen sind am Schluss die «Golden Lions» der Familie Schuler aus Kriens.

Bild: Pius Amrein (Luzern, 28. Februar 2022)

Es war dies das erste Mal, dass die Familie am Wettbewerb teilnahm – und diesen sogar gleich gewinnen konnte. Entsprechend gross ist die Freude bei der Familie. Teile des Sujets entstanden bereits in der Vorbereitung für die letzte Fasnacht, die dann aber leider abgesagt werden musste. Trotzdem hat die Familie in diesem Jahr nochmals kräftig gebastelt: «Den riesigen Löwenkopf für unseren Wagen haben wir beispielsweise dieses Jahr angefertigt.» Zudem findet die Familie ganz viele lobende Worte für die LFK-Masken-Bastelkurse. «Es ist wahnsinnig toll, was das LFK hier jeweils auf die Beine stellt – wir waren begeistert», meint Martin Schuler stellvertretend für die ganze Familie.


Bild: Pius Amrein (Luzern, 28. Februar 2022)

Die Gewinner in der Kategorie Kleingruppen heissen Piet Luethi (54) und Andrea Schaller (38) aus Luzern. Das Sujet ist nicht ganz neu, gestehen die beiden ein: «Aber wir haben die Kostüme komplett neu gemacht, die Grende generalüberholt und ausgebaut und alles neu gestrichen.» Ein auffallendes Element an ihrem Sujet sind die verwendeten LED-Lampen. Piet ist ein Urfasnächtler und bereits seit fast 25 Jahren immer mit Grend dabei – und er war einer der Ersten, der LED-Lampen in seine Sujets integrierte, wie er stolz erzählt. Für Andrea Schaller ist es die erste Fasnacht mit einem selbst gebastelten Grend. «Es ist eine einzigartige Erfahrung, ich bin total überrascht von den freundlichen Rückmeldungen der Fasnächtlerinnen und Fasnächtler. Viele strecken uns den Daumen entgegen oder wollen Fotos mit uns machen – egal ob Alt oder Jung.»
Positive Stimmung auslösen, das sei die Hauptsache, meint Piet Luethi: «Wir wollen den Leuten eine Freude machen und den Nachwuchs animieren.» Dies ist ihnen zweifellos gelungen.


Bild: Pius Amrein (Luzern, 28. Februar 2022)
Katja Stadelmann und ihr Gewinnergrend von 2015.

Katja Stadelmann und ihr Gewinnergrend von 2015.

Bild: Boris Bürgisser

In der Kategorie Einzelmasken schafft es Katja Stadelmann (51) aus Luzern an die Spitze. Es ist nicht der erste Sieg für die Vollblutfasnächtlerin, bereits 2015 konnte sie den Preis für die beste Einzelmaske gewinnen. Dieses Jahr hatte sie jedoch deutlich weniger Zeit zur Vorbereitung. «Ich habe neun Tage vor der Fasnacht mit dem Basteln begonnen. Es war sehr intensiv. Aber einen alten Grend aus dem letzten Jahr zu verwenden, das hätte mein Stolz nicht zugelassen.»

Und hier nochmals alle Grende im Überblick: