Alpnach
Eine Reise zurück in die Gründerzeit der Brünigbahn

Der Verein ZB Historic feiert sein 10-Jahr-Jubiläum mit einem Remisenfest in Alpnach. Historische Fahrten sind garantiert.

Drucken
HGe 4/4 l 1992 mit einem klassischen Brünig-Zug auf der Bergfahrt Meiringen-Brünig: Die Lokomotive wird am Sonntag ebenfalls im Einsatz stehen.

HGe 4/4 l 1992 mit einem klassischen Brünig-Zug auf der Bergfahrt Meiringen-Brünig: Die Lokomotive wird am Sonntag ebenfalls im Einsatz stehen.

Foto: Verein ZB Historic

Der Verein ZB Historic feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Anlass genug, das Jubiläum gebührend zu feiern, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt. Insbesondere weil die Schweizer Eisenbahnen dieses Jahr ihren 175. Geburtstag feiern. «Am 7. August 1847, als die erste Schweizer Eisenbahn von Zürich nach Baden fuhr, hätte niemand an Vereine gedacht, die historisches Eisenbahnmaterial sichern, pflegen und bewegen. Nun schreiben wir das Jahr 2022 und der Verein ZB Historic darf auf sein zehnjähriges Bestehen zurückblicken», freuen sich die Verantwortlichen des Vereins. Den Vorgängerverein Brünig Nostalgie Bahn gründeten findige Eisenbahnfreunde im Übrigen schon 1995. Am Sonntag, 26. Juni, öffnet der Verein ZB Historic anlässlich des Remisen-Festes seine Türen in Alpnachstad. Werkstatt – Sammlung – Kulturgut – Treffpunkt: So beschreibt der Verein kurzgesagt das Angebot. Mit dem kleinen Eisenbahnflohmarkt, Draisinenfahrten und einer feinen Bratwurst vom Grill werden die Herzen der Eisenbahnfreunde höherschlagen, davon sind die Verantwortlichen überzeugt.

Ein Billett – drei historische Züge

Ab Alpnachstad verkehren zudem auch die historischen Züge. Mit einem aufgearbeiteten Pendelzug der ehemaligen Luzern-Stans-Engelberg-Bahn geht es Richtung Giswil mit Anschluss über den Brünig in einem klassischen Mitteleinstiegwagen-Zug der meterspurigen SBB-Brünigbahn – gezogen von der einmaligen HGe 4/4 l «Muni».

Die historische Reise geht mit dem Dampfzug weiter nach Interlaken Ost, wo die Brünig Dampf Bahn (BDB) beheimatet ist. Auch die BDB öffnet ihre Türen für die Besucher. Wie der Verein ZB Historic in seiner Mitteilung schreibt, kann die Reise auch in Interlaken begonnen werden. Mit der Tageskarte für die Zeitreise am Brünig stünden alle historischen Züge frei. (inf)

Weiterführende Informationen unter www.zbhistoric.ch.