ALPNACH: Mit sechs Visionen in die Zukunft

Der Schlussbericht der Masterplanung Alpnach liegt vor. Sechs Visionen zeigen, wie sich die Gemeinde entwickeln soll.

Drucken
Das Gewerbegebiet von Alpnach soll gut an das Dorfzentrum angebunden werden. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Das Gewerbegebiet von Alpnach soll gut an das Dorfzentrum angebunden werden. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Mit so genannten Masterplänen legt eine Gemeinde die Basis für künftige Ortsplan­revisionen.

Kürzlich erschien ein Bericht zum Masterplan Alpnach. Darin umschreibt der Gemeinderat, wie sich Alpnach in den nächsten Jahren entwickeln soll.

«Dorf im Zentrum»
Es sind sechs ambitionierte Ziele, die sich der Gemeinderat gesetzt hat. So soll das Dorf ein «klar wahrnehmbares Zentrum» erhalten.

Laut Bericht könnte das gesellschaftliche Zentrum von Alpnach künftig auf einer Achse Schulhaus–Kirche–Bahnhof zu finden sein. Zudem soll das Gewerbegebiet als Teil des Dorfes wahrgenommen werden. Eine weitere Vision sieht Alpnachstad als Tor zu Obwalden.

Als nächste Schritte stellt der Gemeinderat unter anderem ein Gesamtverkehrskonzept, die Planung eines Zentrums und ein Konzept, wie sich der Tourismus gesamthaft entwickeln soll, in Aussicht.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Obwaldner Zeitung.