Engelberg
Mehr Kinder am Mittagstisch dank neuem Reglement

Seit dem 1. August 2020 ist das Reglement über die schulergänzenden Tagesstrukturen in Engelberg im Einsatz. Die Erfahrungen nach einem Jahr zeigen: Die Umsetzung war ein Erfolg.

Drucken

Seit einem Jahr ist in der Gemeinde Engelberg das neue Reglement über die schulergänzenden Tagesstrukturen im Einsatz, womit insbesondere die Tarifstruktur vereinfacht wurde. Wie der Einwohnergemeinderat in seinem aktuellen Gemeinde-Info schreibt, sind die gemachten Erfahrungen seit der Umstellung vor einem Jahr gesamthaft positiv. So kam es im Bereich des betreuten Mittagstisches im Vergleich zum vorherigen Schuljahr zu einer Zunahme der Kinder von 9 bis 16 Kindern pro Tag. Auch bei den weiteren Angeboten betrug die Zunahme rund 4 bis 7 Kinder pro Tag. Mit insgesamt 90 Kindern wurden somit rund ein Drittel der 280 Kindergarten- und Primarschulkinder betreut.

Auch finanziell wirkte sich die Reglementsänderung positiv aus, wie die Gemeinde schreibt. Die schulergänzende Tagesbetreuung kostete im Jahr 2020 mit 40000 Franken rund 10000 Franken weniger als im Vorjahr mit altem System. Einzig die angestrebte administrative Erleichterung habe lediglich teilweise erreicht werden können. (inf)