Engelberg
Skisprung-Weltcup soll nach wie vor stattfinden

Trotz Absage der Universiade in der Zentralschweiz: Stand heute findet das Weltcup-Skispringen in Engelberg statt. Auch Zuschauer sollen dem Anlass beiwohnen können, die Feier im Partyzelt fällt jedoch aus.

Drucken
Der Skisprung-Anlass in Engelberg vom 18. und 19. Dezember 2021 soll stattfinden.

Der Skisprung-Anlass in Engelberg vom 18. und 19. Dezember 2021 soll stattfinden.

Archivbild: Philipp Schmidli (Engelberg, 21. Dezember 2019)

Traditionsgemäss findet vor Weihnachten das Weltcup-Skispringen in Engelberg statt. Die meteorologischen Voraussetzungen könnten nicht besser sein: In den letzten Tagen fiel in Engelberg ein halber Meter Neuschnee und das Schanzenteam konnte mit den Vorbereitungen beginnen. Grösster Unsicherheitsfaktor für die Durchführung des Anlasses am 18. und 19. Dezember sind derzeit die verschärften Einreisebestimmungen aufgrund der neu aufgetretenen Virusvariante Omikron. «Zum heutigen Zeitpunkt spricht aufgrund der Bestimmungen des Bundes und des Kantons Obwalden nichts gegen eine Durchführung des Grossanlasses», betonen jedoch die Organisatoren des Skisprung-Weltcups in einer aktuellen Mitteilung.

Der Anlass werde unter einem strengen Schutzkonzept vorbereitet. Zur Absicherung sei man daran, zusammen mit Swiss-Ski und den anderen Weltcup-Veranstaltern in der Schweiz (u. a. Davos Nordic, Tour de Ski Lenzerheide oder Weltcup Adelboden), eine Lösung zu finden, um Profisportler von einer allfälligen Quarantänepflicht ausnehmen zu können. Gemäss den Organisatoren dürfen zum jetzigen Zeitpunkt auch Zuschauerinnen und Zuschauer den Anlass vor Ort verfolgen, unter Einhaltung einer Zertifikatspflicht. Auf ein Partyzelt werde jedoch vorsorglich verzichtet. (inf)