Erneuerungswahlen Kantonsrat
SP Kerns tritt mit sechs Kandidierenden an – unter anderem mit ihrem bisherigen Vertreter

Mit Josef Allenbach, Nicole Ettlin Sersa, Anna Indergand, Josephine von Flüe Haller, Terry Achermann und Kurt von Rotz nominiert die SP Kerns sechs Kandidierende für die kommenden Kantonsratswahlen.

Drucken
Mit diesem Sechser-Team geht die SP Kerns in den Wahlkampf.

Mit diesem Sechser-Team geht die SP Kerns in den Wahlkampf.

Bild: PD

Der amtierende Kantonsrat Josef Allenbach tritt an den kommenden Kantonsratswahlen wieder an. Wie die SP Kerns in einer Mitteilung schreibt, will der 60-jährige Familienvater sich auch zukünftig für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen politisch engagieren sowie sozialen und ökologischen Anliegen eine Stimme geben. Der Sekundarlehrer und IT-Verantwortliche engagiert sich seit vielen Jahren innerhalb der SP Obwalden, ist ehemaliger Präsident des Lehrerinnen- und Lehrervereins Obwalden und Delegierter der Pensionskasse Obwalden.

Einzug ins Obwaldner Kantonsparlament nehmen wollen zudem die fünf weiteren SP-Kandidierenden:

  • Die schulische Heilpädagogin und Familienfrau Nicole Ettlin Sersa arbeitet an der Schule Stalden und setzt sich für mehr Chancengleichheit in der Bildung ein. Ausserdem ist für die 42-jährige Mutter von zwei Kindern eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein zentrales Anliegen.
  • Anna Indergand ist Tierärztin an der Pferdeklinik Bern. Die 26-Jährige möchte sich für Nachhaltigkeit, die medizinische Grundversorgung sowie den Ausbau von Velowegen einsetzen. Sie ist aktiv im Reitverein Kerns.
  • Die 30-jährige Josephine von Flüe Haller ist diplomierte Pflegefachfrau und arbeitet im Kantonsspital Obwalden. Die Mutter von zwei Kindern will sich für mehr Gleichstellung, eine kompetente Gesundheitsversorgung und eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie engagieren.
  • Der freischaffenden Malerin und Familienfrau Terry Achermann sind Nachhaltigkeit, Gesellschaft und Kultur zentrale Anliegen. Die 60-jährige Mutter von drei erwachsenen Kindern engagiert sich in der Trägerschaft der Kunstseminargalerie Luzern sowie im Projekt Kunst und Schule.
  • Der 44-jährige Kurt von Rotz ist Ressortleiter für Kind, Jugend und Familie in Kriens. Der Vater von zwei Kindern möchte sich für eine Gesellschaft einsetzen, in der gemeinsam Lösungen gestaltet werden, wo Menschen einander zuhören und so handeln, dass die Möglichkeiten von allen vergrössert werden. Er ist Vorstandsmitglied des Vereins Stützrad.

«Wir sind stolz, dass wir sechs sehr gute und fähige Kandidierende nominieren konnten. Unser Ziel ist das Verteidigen des SP Mandats in Kerns», kommentiert Ruth Koch, Präsidentin der SP Kerns, die Nominierung. (pd/inf)