Gemeinde stellt «massvolle Lösung» vor

Der Gemeinderat will nur noch den zentralen Bereich der geplanten Verwaltung kaufen. Der Rest wird zugemietet. Das Sparpotenzial beträgt 2,5 Millionen Franken.

Drucken
Giswil - fotografiert an einem sonnigen Junitag. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Giswil - fotografiert an einem sonnigen Junitag. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Mit hoher Stimmbeteiligung sagte das Volk im Juni Nein zum 8-Millionen-Kredit für den Kauf der neuen Verwaltungsräume (davon 6,2 Millionen für die Räumlichkeiten). Nun hat der Gemeinderat seine Hausaufgaben gemacht und Projektanpassungen abgesegnet: Nur das Kernstück der Gemeindeverwaltung wird gekauft, die Nebenräume inklusive Garagenplätze sollen zugemietet werden. Kostenpunkt: 3,7 Millionen Franken.

Am 25. November kommt das Geschäft an die Urne. Zuvor will der Gemeinderat das abgespeckte Projekt jedoch der Bevölkerung detailliert vorstellen.

Marion Wannemacher

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.