Gemeinderat
Sachsler Rat wieder komplett: Emmanuel Hofer zieht in den Gemeinderat ein

Die Wahl erfolgte an der Sachsler Gemeindeversammlung aus einem Zweiervorschlag. Gemeindepräsident Peter Rohrer wurde gebührend verabschiedet.

Markus Villiger
Drucken

Gemeindepräsident Peter Rohrer zeigte sich erfreut über den grossen Aufmarsch zu seiner letzten Gemeindeversammlung im Gemeindesaal Mattli in Sachseln. 206 Personen konnte er begrüssen, darunter Regierungsrätin und Landstatthalter Maya Büchi-Kaiser.

Finanzchef Werner Nolte präsentierte die Jahresrechnung 2021. Sie schliesst gegenüber dem Budget aufgrund guter Steuereinnahmen deutlich besser ab als geplant. Es resultierte ein Ertragsüberschuss von 413'887 Franken (siehe Ausgabe vom 4. Mai 2022). Die Jahresrechnung 2021 wurde einstimmig genehmigt.

Spannende Kampfwahl

Der Gemeinderat hat die Ersatzwahl für den am 10. Februar überraschend verstorbenen Renato Gerig, FDP Departementsvorsteher Bildung und Kultur, an der Gemeindeversammlung der Urnenwahl vorgezogen. Die Parteien erhielten so genügend Zeit, eine Kandidatur vorzubereiten, und das neu gewählte Mitglied kann bereits mit Beginn des neuen Amtsjahres am 1. Juli sein Amt antreten und die Vakanz im Departement Bildung und Kultur beenden.

Emmanuel Hofer ist neuer Gemeinderat von Sachseln.

Emmanuel Hofer ist neuer Gemeinderat von Sachseln.

Bild: PD

Von den Ortsparteien wurden Emmanuel Hofer (FDP) und Camillo Omlin (CSP) vorgeschlagen. Mit 113 Stimmen wurde Emmanuel Hofer neu in den Gemeinderat gewählt. Camillo Omlin erhielt 83 Stimmen. Der 51-jährige Emmanuel Hofer ist verheiratet und Vater von drei Kindern im Alter zwischen 12 und 17 Jahren. Beruflich ist er Inhaber und Geschäftsführer der EMHO Management AG mit Mandaten für verschiedene Verbände im Bereich Bildung und Wirtschaft. Nebenberuflich engagiert er sich als Fachhochschulrat der Hochschule Luzern und als Vizepräsident des Unihockeyclubs Ad Astra Sarnen.

Verabschiedung von Peter Rohrer

Die sechsjährige Tätigkeit von Gemeindepräsident Peter Rohrer wurde von Gemeindevizepräsident Kari Kiser gewürdigt. «Peter Rohrer verfügte über sehr viele Detailkenntnisse der einzelnen Dossiers und setzte zahlreiche bedeutende Meilensteine. Von Vorteil für die Gemeinde war auch, dass er Land und Leute bestens kannte. Ich kenne niemanden in Sachseln, der in der Gemeinde so gut vernetzt ist, dies durch sein Engagement in vielen Vereinen und Organisationen. Mit lang anhaltendem Beifall verabschiedete die Gemeindeversammlung Gemeindepräsident Peter Rohrer.

Peter Rohrer (links) an seiner letzten Gemeindeversammlung zusammen mit seinem Nachfolger als Gemeindepräsident Knut Hackbarth.

Peter Rohrer (links) an seiner letzten Gemeindeversammlung zusammen mit seinem Nachfolger als Gemeindepräsident Knut Hackbarth.

Bild: PD

Anlässlich der anschliessenden Kirchgemeindeversammlung wurden Kirchgemeindepräsidentin Monika Kathriner-Christen und Vizepräsident Toni von Ah auf zwei Jahre wiedergewählt. Einstimmig wurde die Jahresrechnung 2021 genehmigt (siehe Ausgabe vom 12. Mai).

Abtretender Gemeindepräsident blickt zurück

Im Anschluss an die gut besuchte Gemeindeversammlung zog Gemeindepräsident Peter Rohrer gegenüber unserer Zeitung eine positive Bilanz seiner Amtszeit. Als Quereinsteiger wurde er von allen Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung sehr gut unterstützt, «dafür danke ich allen ganz herzlich». Personelle Veränderungen und schwierige Situationen hätten dank dem motivierten Team positiv gemeistert werden können. Seine Bilanz: «Sechs intensive Jahre mit grosser Wertschätzung. Als Gemeindepräsident steht das Wohl der Bevölkerung und nicht das eigene im Vordergrund». Peter Rohrer musste aber auch lernen, dass in der Politik, gegenüber seiner früheren beruflichen Tätigkeit als Flugplatzkommandant, längere Entscheidungswege nötig sind, um erfolgreich ans Ziel zu gelangen. «Ich werde die freie Zeit ab dem 1. Juli 2022 mit meiner Familie und den Grosskindern geniessen. Schliesslich möchte ich auch noch einige Bergtouren, die ich bisher nicht unternehmen konnte, nachholen.»

Am 1. Juli übernimmt der 55-jährige Knut Hackbarth-Spichtig (CVP/Mitte Sachseln) das Amt als Gemeindepräsident. Er wurde im April 2022 in stiller Wahl ins Gemeindepräsidium für den Rest der Amtsdauer 2020–2024 gewählt. (vi)