Gesundheitswesen
Direktor Andreas Gattiker verlässt das Kantonsspital Obwalden

Nach knapp fünf Jahren als Spitaldirektor nimmt Andreas Gattiker eine neue Herausforderung an. Er wird CEO der Spitäler Schaffhausen.

Drucken

Andreas Gattiker hat die operative Führung des Kantonsspitals Obwalden (KSOW) laut einer Mitteilung des Spitals am 1. Februar 2018 in einer schwierigen finanziellen Situation übernommen. Gemeinsam mit der Spitalleitung und den Mitarbeitenden habe er konsequent an der finanziellen Verbesserung gearbeitet, sodass das Spital heute auf einer soliden Basis stehe.

Das Kantonsspital Obwalden.

Das Kantonsspital Obwalden.

Bild: PD

Es sei ihm gelungen, die Zahlen so transparent darzustellen, dass auf deren Basis verschiedene Massnahmen zur Verbesserung hätten eingeleitet werden können. Ausserdem habe er als Projektleiter für die Verbundgespräche im Rahmen der Versorgungsstrategie Kanton Obwalden einen wichtigen Beitrag für die zukünftige Ausrichtung des Spitals geleistet.

Andreas Gattiker folge Anfang des neuen Jahres dem Ruf als CEO der Spitäler Schaffhausen, so die Mitteilung weiter. Der Spitalrat und die Spitalleitung bedauerten seinen Weggang sehr. Sie danken dem abtretenden Spitaldirektor bereits jetzt für seine grossen Verdienste und wünschen ihm für die neue Aufgabe viel Erfolg.

Andreas Gattiker, Direktor des Kantonsspitals Obwalden.

Andreas Gattiker, Direktor des Kantonsspitals Obwalden.

Bild: PD

Andreas Gattiker wird zu seiner Berufung wie folgt zitiert: «Ich habe den extrem freundlichen und wertschätzenden Umgang auf allen Ebenen des Spitals, aber auch mit den Patientinnen und Patienten äusserst geschätzt. Es fällt mir schwer, die KSOW-Familie zu verlassen, die täglich mit Herzblut und viel Motivation für das Wohl der Patienten sorgt. Aber ich bin sicher, dass das KSOW heute eine tragfähige Basis hat, um die zukünftigen Herausforderungen meistern zu können.»

Der Spitalrat habe bereits die nötigen Schritte für die Suche eines Nachfolgers oder einer Nachfolgerin eingeleitet, schreibt das KSOW. (pd/mu)