JAssen
Der LZ-Jass 2022 ist in Sarnen gestartet

Zum 15. Mal sucht die «Luzerner Zeitung» den besten Jasser oder die beste Jasserin der Zentralschweiz.

Robert Hess
Drucken

Die Giswilerin Madeleine von Ah, der Dallenwiler Sepp Odermatt und der Kägiswiler Sepp Ruckstuhl haben einiges gemeinsam: Sie sind leidenschaftliche Jasser, messen ihr Können und das ihrer Karten gerne unter ihresgleichen und gehörten zu den 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die am Freitagabend im Sarner Hotel Metzgern zur 15. Austragung des LZ-Jass starteten. Das Trio, das unsere Zeitung am Freitag vor dem Start für ein Gespräch ausgewählt hat, gehört zu den Stammgästen der Zentralschweizer Jassmeisterschaft der «Luzerner Zeitung» und ihrer Regionalausgaben. Alle drei haben bisher mindestens einmal einen Finalplatz erobert. Zum grossen Sieg hat es allerdings noch nie gereicht, doch gilt für die Drei nach wie vor: «Nid lugg la gwinnt!» Mit dieser Devise haben sie sich auch für die Teilnahme beim LZ-Jass 2022 in der Sarner «Metzgern» angemeldet.

Sepp Ruckstuhl, Sepp Odermatt und Madeleine von Ah (von links) machen zu dritt eine Aufwärmrunde vor Jassbeginn.

Sepp Ruckstuhl, Sepp Odermatt und Madeleine von Ah (von links) machen zu dritt eine Aufwärmrunde vor Jassbeginn.

Bild: Robert Hess (Sarnen, 23. September 2022)

Eigentlich hätten sich die drei den Weg nach Sarnen ersparen können und die neue Möglichkeit der digitalen Final-Qualifikation von der warmen Stube aus nutzen können. «Wir wollen aber nicht mit dem PC jassen, sondern schätzen die Jassrunde zusammen mit Menschen am Tisch», sind sie sich einig.

Wie an den folgenden Qualifikationsturnieren nach Sarnen in Aeschbach Chocolatier, Root (30. September), Restaurant Schützenhaus, Luzern (20. Oktober), Restaurant Schnitz und Gwunder, Steinhausen (2. November) und Gasthof zum Roten Löwen, Hildisrieden (24. November) qualifizieren sich auch digital die jeweils besten zwölf Jasserinnen und Jasser für das Finalturnier vom 8. Dezember im Stadtkeller Luzern. Neu und unbedingt erforderlich ist die vorgängige Anmeldung für die Qualifikationsturniere online unter luzernerzeitung.ch/jassen.

Am Freitag war im Sarner Hotel Metzgern Start zur 15. Zentralschweizer Jassmeisterschaft LZ-Jass 2022.

Am Freitag war im Sarner Hotel Metzgern Start zur 15. Zentralschweizer Jassmeisterschaft LZ-Jass 2022.

Bild Robert Hess (Sarnen, 23. September 2022)

Die Zahl der Plätze ist begrenzt, die Anmeldungen für die Turniere werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Es ist aber weiterhin möglich, an mehreren Qualifikationsturnieren teilzunehmen. Gespielt wird der Einzelschieber mit vier Passen à zwölf Spiele mit zugelosten Partnern. Den Siegerinnen und Siegern der Qualifikationsturniere winkt ein Tagespreis von 300 Franken in Form eines Gutscheins von «Ottos». Die Ränge zwei bis sechs erhalten ebenfalls einen Preis. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Franken.

Neue Leitung von LZ-Jass

Stammgäste der Turniere werden in der Leitung den unermüdlichen Organisatoren Hansjörg Kägi vermissen, der in den Ruhestand getreten ist. Das neue Team setzt sich aus Philipp Oetterli, Leiter Regionales Brand Marketing der CH-Regionalmedien, Susanne Schmidli sowie Jassleiterin Michaela Keusch und Martin Stocker zusammen.

Das neue Leiterteam von links: Susanne Schmidli, Michaela Keusch und Philipp Oetterli. Es fehlt auf dem Bild Martin Stocker.

Das neue Leiterteam von links: Susanne Schmidli, Michaela Keusch und Philipp Oetterli. Es fehlt auf dem Bild Martin Stocker.

Bild: Robert Hess (Sarnen, 23. September 2022)