KANTON: Gesundheitsamt organisiert sich neu

Beim Gesundheitsamt des Kantons Obwalden wird eine neue Stelle geschaffen, damit das Amt mit den immer komplexer werdenden Fällen fertig werden kann.

Drucken
Ein Krankenbett im Kantonsspital Obwalden. (Symbolbild)

Ein Krankenbett im Kantonsspital Obwalden. (Symbolbild)

Die quantitative Zunahme der Aufgaben im Gesundheitsbereich und die laufend komplexer werdenden Aufgaben stellen das Gesundheitsamt vor grosse Herausforderungen. Wie der Kanton am Montag mitteilt, soll aus genau diesem Grund das Gesundheitsamt neu organisiert werden.

Damit die steigenden Herausforderungen und die zunehmende Arbeitsbelastung in Zukunft erfolgreich bewältigt werden können, hat der Regierungsrat entschieden, den Stellenetat des Gesundheitsamts um 100 Stellenprozent aufzustocken und eine neue Amtsleitung einzusetzen. Die neue Amtsleitung soll sich vermehrt der strategischen Ausrichtung des Gesundheitswesens im Kanton Obwalden und der Koordination zwischen den Partnern widmen können. Die Stelle wird Ende September anfangs Oktober 2013 öffentlich ausgeschrieben.

Folgende Herausforderungen muss das Amt künftig bewältigen:

- Abschluss der Analyse der Versorgungskette im Pflegebereich mit den daraus resultierenden Massnahmen
- Die Revision des kantonalen Gesundheitsgesetzes
- Die verstärkte Koordination der Partner im Gesundheitsbereich
- Die Umsetzung von nationalen Strategien (Palliative Care, Krebs, Demenz)

pd/nop