Kantonspolizei Obwalden
Offizier Fredy Blättler wird nach 37 Dienstjahren pensioniert – Nachwuchs folgt sogleich

Ein Abgang und ein Zugang: In einer kleinen Feier hat sich die Kantonspolizei Obwalden von einem langjährigen Mitarbeiter verabschiedet und einen neuen aufgenommen.

Drucken
Christian Stalder von Lungern wird von Regierungsrat Christoph Amstad vereidigt.

Christian Stalder von Lungern wird von Regierungsrat Christoph Amstad vereidigt.

PD

37 Dienstjahre lang stand Fredy Blättler im Dienst der Kantonspolizei Obwalden. Kürzlich wurde der Offizier mit einer kleinen Feier im Rathaus Sarnen in seine Pension verabschiedet. Gleichzeitig wurde mit Christian Stalder von Lungern ein neuer Polizist vereidigt und ins Korps aufgenommen, wie es in einer Mitteilung heisst. Stalder ist der erste Obwaldner Polizist, welcher die neu zweijährige Polizeiausbildung absolviert hat.

Der pensionierte Oberleutnant Fredy Blättler begann seine Polizeilaufbahn 1985. Im Jahr 2001 übernahm er die Leitung der Verkehrs- und Sicherheitspolizei und wurde zum Offizier befördert. Weitere berufliche Stationen führten ihn ins Kader der Kommandoabteilung und zuletzt zur Aufgabe als Projektleiter Technik und Kommunikationsmittel. Seine grössten Projekte waren die Einführung und Weiterentwicklung des Funksystems Polycom. (cgl)