KERNS: Der «Kernserhof» weicht neuen Wohnhäusern

Schon in zwei Jahren sind im Quartier Obermattli neue Eigentumswohnunen bezugsbereit. Der Abbruch des ehemaligen Hotels läuft.

Drucken
Der Abbruch des «Kernserhofs» schafft Platz für Neues. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Der Abbruch des «Kernserhofs» schafft Platz für Neues. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Schon in wenigen Tagen beginnen die Aushub- und Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Kernserhofs. Die Besitzerin der Liegenschaft, die Firma Kontur Architekten in Stans, realisiert eine Wohnüberbauung. Laut Firmeninhaber Björn Britschgi entstehen acht Häuser mit je drei Wohnungen und ein Haus mit zwei Wohnungen, hauptsächlich 4 und 5 1/2 Zimmer. «Es gibt keine Luxuswohnungen. Die Eigentumswohnungen haben einen vernünftigen Standard und werden zwischen 700 000 und 900 000 Franken kosten.» Obwohl man noch nicht offiziell im Verkauf ist, hat man bereits Käufer und Interessenten für ganze Häuser.

Auf dem Gelände des ehemaligen Kernserhofs entstehen neue Wohnhäuser mit Eigentumswohnungen. (Bild: Visualisierung PD)

Auf dem Gelände des ehemaligen Kernserhofs entstehen neue Wohnhäuser mit Eigentumswohnungen. (Bild: Visualisierung PD)

Für die nötige Auflösung des bestehenden Quartierplans verlangte der Kanton das Einverständnis der Besitzer von mindestens 50 Prozent der Fläche im Quartier. Laut Björn Britschgi stimmten 85 Prozent zu. Zudem musste man sich verpflichten, das Hotel abzureissen.

Philipp Unterschütz