Kerns
«Mein Schilter hat genug gearbeitet»: So war es beim Treffen der Landmaschinen-Oldtimer

Zum 4. Mal präsentierten Ausstellerinnen und Aussteller aus verschiedenen Teilen der Schweiz ihre alten Landmaschinen. Rund 150 Besuchende waren anwesend.

Robert Hess
Drucken
Das älteste Fahrzeug bei der Ausstellung der Landmaschinen-Oldtimer war ein Ford Autotraktor aus dem Jahre 1928.

Das älteste Fahrzeug bei der Ausstellung der Landmaschinen-Oldtimer war ein Ford Autotraktor aus dem Jahre 1928.

Bild: Robert Hess (Kerns, 23. Juli 2022)

«Um das Interesse an alten Landmaschinen auf kameradschaftliche Art zu pflegen und dieses Kulturgut der Landwirtschaft zu erhalten, ist im 2016 der Verein alter Landmaschinen gegründet worden», berichtete Präsident Bruno Ettlin am Samstag auf dem Areal der Holzbau Bucher in Kerns. Dort war am Samstag das 4. «Landmaschinen Oldtimer Treffen Kerns» angesagt. 2020 musste es wegen der Pandemie kurzfristig abgesagt werden. Es soll alle zwei Jahre stattfinden.

Der Verein besteht derzeit aus 21 Mitgliedern verschiedener Berufsgruppen, auch ausserhalb der Landwirtschaft. «Ein Grossteil der Mitglieder ist im Besitze eines oder mehrerer Oldtimer, doch das ist nicht Bedingung», ergänzte Vorstandsmitglied Mike Durrer. Er betonte auch, dass das Treffen «vor allem als Präsentation und nicht als Verkaufsmarkt organisiert ist.» Verkäufe seien «aber nicht verboten.»

Vereins- und OK-Präsident Bruno Ettlin (links) mit OK-Mitglied Mike Durrer bei  einem 700-Liter-Jauchefass aus den Jahren 1935/38.

Vereins- und OK-Präsident Bruno Ettlin (links) mit OK-Mitglied Mike Durrer bei einem 700-Liter-Jauchefass aus den Jahren 1935/38.

Bild: Robert Hess (Kerns, 23. Juli 2022)
Prächtiger Hürlimann D 210 Traktor mit Seitenmähbalken aus dem Jahre 1972.

Prächtiger Hürlimann D 210 Traktor mit Seitenmähbalken aus dem Jahre 1972. 

Bild: Robert Hess (Kerns, 23. Juli 2022)

Links: Vereins- und OK-Präsident Bruno Ettlin (links) mit OK-Mitglied Mike Durrer bei einem 700-Liter-Jauchefass aus den Jahren 1935/38. Rechts: Prächtiger Hürlimann D 210 Traktor mit Seitenmähbalken aus dem Jahre 1972.

Bild: Robert Hess (Kerns, 23. Juli 2022)

Aus der ganzen Region fanden sich am Samstag über tausend Besucherinnen und Besucher ein. Der Eintritt war frei, einzig die Aussteller bezahlen einen gewissen Beitrag. Zum erfreulichen Publikumsaufmarsch trug bestimmt auch das schöne Wetter bei. Beim kurzen Regenschauer vom frühen Nachmittag konnte man sich in die gedeckte Festwirtschaft retten.

Die meisten der Ausstellenden waren aus Ob- und Nidwalden

Die Aussteller präsentierten rund 150 alte Traktoren und weitere Fahrzeuge und Maschinen, die während Jahren im Dienst der Landwirtschaft gestanden sind. Zum Teil wären sie nach fünfzig, sechzig Jahren noch einsatzfähig, «doch mein Schilter hat genug gearbeitet und soll nun das Pensionsalter geniessen», meinte schmunzelnd ein Aussteller aus dem Kanton Aargau.

Anja Reinhard mit einem schön geschmückten Hürlimann-Traktor.

Anja Reinhard mit einem schön geschmückten Hürlimann-Traktor.

Bild: Robert Hess (Kerns, 23. Juli 2022)
Stolz präsentieren zwei Fahrer einen Massey Ferguson-Taktor (hinten) und eine Motrac Sämaschine.

Stolz präsentieren zwei Fahrer einen Massey Ferguson-Taktor (hinten) und eine Motrac Sämaschine.

Bild: Robert Hess (Kerns, 23. Juli 2022)

Links: Tanja Reinhard mit einem schön geschmückten Hürlimann-Traktor. Rechts: Stolz präsentieren zwei Fahrer einen Massey-Ferguson-Traktor (hinten) und eine Motrac-Sämaschine.

Bild: Robert Hess (Kerns, 23. Juli 2022)

Neben vereinzelten Ausstellern aus den Mittellandkantonen stammte der Grossteil aus den Kantonen Ob- und Nidwalden. «Wir halten unser Treffen seit der Gründung für alle Marken offen», erklärte OK-Präsident Bruno Ettlin. Selbstverständlich freute er sich «über den gelungenen Tag, der aber nur durch die Unterstützung von Sponsoren und dem Einsatz von zusätzlichen Helfern ausserhalb des Vereins möglich war.» Sein Dank ging auch an die Nachbarn des Festplatzes für das grosse Verständnis.