LUNGERN: Schon wieder kracht es am Brünig

Auf der Brünigstrasse oberhalb von Lungern ist ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 80-Jährige musste mit einem Rega-Helikopter ins Kantonsspital Luzern geflogen werden.

Drucken
Der Töfffahrer prallte in die Leitplanke (ganz rechts) und schlitterte die Strasse runter. (Bild Kantonspolizei Obwalden)

Der Töfffahrer prallte in die Leitplanke (ganz rechts) und schlitterte die Strasse runter. (Bild Kantonspolizei Obwalden)

Der Unfall ereignete sich laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Obwalden am Mittwoch um 13.45 Uhr auf der Brünigstrasse oberhalb von Lungern.

Der 80-jährige Motorradfahrer war in Richtung Lungern unterwegs und kollidierte in einer Linkskurve aus unbekannten Gründen mit der Leitplanke am rechten Strassenrand. Dabei verletzte er sich schwer.

Die Ursache für diesen Selbstunfall ist zur Zeit noch unklar. Das Verhöramt und die Kantonspolizei Obwalden haben zur Klärung des Unfallhergangs eine Untersuchung eingeleitet.

pd/bac/rem