Innerschweizer Schwing- und Älplerfest
April-Scherz: «IsAFF» wird Maskottchen für ISAF 2022

Nachdem vergangene Woche bekannt wurde, wer der Siegermuni am Innerschweizer Schwing- und Älplerfest vom 3. Juli 2022 sein wird, stellt das OK nun «IsAFF», das Maskottchen, vor. Der Affe wird während des Festwochenendes mit einer einzigartigen «IsAFF»-Show die Besucherinnen und Besucher begeistern.

Drucken
IsAFF, das Maskottli vom ISAF 2022, wird umrahmt von Reto Blättler, OK-Vizepräsident, Peter Keller, OK-Präsident, und Marco Zimmermann, OK-Vizepräsident (von links).

IsAFF, das Maskottli vom ISAF 2022, wird umrahmt von Reto Blättler, OK-Vizepräsident, Peter Keller, OK-Präsident, und Marco Zimmermann, OK-Vizepräsident (von links).

Bild: PD

Das OK des Innerschweizer Schwing- und Älplerfests (ISAF) geht neue Wege. Erstmals in der Geschichte eines Schwingfests begleitet ein Maskottli das Geschehen rund um den Grossanlass. Peter Keller, OK-Präsident vom ISAF, ist begeistert: «Wir haben unser Maskottli sofort ins Herz geschlossen.» Gleichzeitig wurde auch sein Name bekanntgegeben: «Unser Maskottli heisst ganz einfach ‹IsAFF›», so Peter Keller. IsAFF stammt von der Rasse der Berberaffen ab und ist im Toni’s Zoo in Rothenburg zu Hause.

Wie es für ein Maskottli üblich ist, wird IsAFF während des gesamten Festes vor Ort sein. «IsAFF wird seinen Platz bei den Lebendpreisen haben und sich dort natürlich über zahlreichen Besuch freuen», so Marco Zimmermann, OK-Vizepräsident und Präsident der Schwingersektion Beckenried. «Wir werden im Festzelt neben dem üblichen Angebot an Essen und Getränken auch verschiedene Früchte anbieten, sodass unsere Besucherinnen und Besucher IsAFF vor Ort füttern können.»

IsAff wird am ISAF die Besucherinnen und Besucher unterhalten.

IsAff wird am ISAF die Besucherinnen und Besucher unterhalten.

Bild: PD

Als spezielles Highlight erwähnt Peter Keller die tägliche «IsAFF»-Show, welche von Donnerstag, 30. Juni, bis Sonntag, 3. Juli 2022, jeweils um 19.30 Uhr stattfinden wird. Sie beinhaltet unglaubliche Kletterkünste, welche IsAFF jeweils zum Besten geben wird. «Wir lassen hierzu eigens einen Klettergarten installieren, welcher den natürlichen Gegebenheiten eines Affen möglichst nahekommt. Hierfür arbeiten wir eng mit Spezialisten zusammen, welche jahrelange Erfahrung in diesem Bereich haben», erklärt Reto Blättler, OK-Vizepräsident und Präsident der Schwingersektion Hergiswil. Ein weiterer Höhepunkt findet am Sonntag, 3. Juli 2022, statt: «IsAFF wird bei der Rangverkündigung am Sonntagabend im Festzelt den Schwingern die Kränze überreichen.» Näheres will Peter Keller noch nicht bekanntgeben. «Es soll ja für alle auch eine Überraschung werden.»

Kennenlernapéro mit IsAFF um 18.00 Uhr

Alle, die nicht bis zum ISAF warten möchten, um IsAFF kennen zu lernen, haben am «Kennenlernapéro» heute Freitagabend von 18 bis 18.30 Uhr in der Schützenstube Herdern in Ennetbürgen die Möglichkeit, das lebende Maskottli zu treffen.