Obwalden
Berufsmaturand besteht mit einem blanken Sechser

Am BWZ Obwalden haben alle 68 Kandidatinnen und Kandidaten die Berufsmatura bestanden – Martin Berwert aus Stalden gar mit der Note 6.0.

Romano Cuonz
Drucken
68 Schülerinnen und Schüler haben sich über ihre Zeugnisse gefreut.

68 Schülerinnen und Schüler haben sich über ihre Zeugnisse gefreut.

Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 5. Juli 2022)

In der Sarner Aula Cher ist die grosse Freude merklich spürbar gewesen, denn: Der Bildungsdirektor Christian Schäli konnte allen 68 Absolventinnen und Absolventen, die in vier Ausrichtungen zur Schlussprüfung der Berufsmaturität in Obwalden angetreten waren, das begehrte «rote Büchlein» mit den Noten übergeben. Für David Schmid, Rektor am Berufs- und Weiterbildungszentrum (BWZ) Obwalden, gab es sogar eine, wie er sagte, wohl einmalige, freudige Überraschung: Mit dem Schwander Landschaftsgärtner Martin Berwert hatte ein Absolvent im Bereich «Technik, Architektur, Life Sciences» den Notendurchschnitt 6.0 erreicht.

Alle angetretenen Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden haben die Prüfungen bestanden.

Alle angetretenen Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden haben die Prüfungen bestanden.

Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 5. Juli 2022)

«So etwas hat es seit dem Beginn 2005 noch nicht gegeben und wird es vielleicht auch nie mehr geben», sagte Schmid. Martin Berwert durfte denn, zusammen mit Sabrina Käslin aus Buochs (5,8, Gesundheit und Soziales), Aleksandar Knezevic aus Kriens (5,2, Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft) und Noemi Achermann aus Stans (5,3 Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Dienstleistung), eine Bargeldprämie entgegennehmen. Dies war an der Feier eine Premiere. Möglich wurde sie dank Sponsoring der Obwaldner Kantonalbank und der Gasser Felstechnik AG.

Sabrina Käslin hat die beste Berufsmaturität geschrieben in der Richtung Gesundheit-Soziales.

Sabrina Käslin hat die beste Berufsmaturität geschrieben in der Richtung Gesundheit-Soziales.

Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 5. Juli 2022)

Das Netzwerk der Bäume als Beispiel

Die Berufsmaturitätsfeier wurde von einer jungen Pop-Rock-Band mit Geige unter der Leitung von Boris Relja stimmungsvoll begleitet. In seiner Festansprache warf Bildungsdirektor Christian Schäli ein überraschendes Bild an die Leinwand. Es zeigte, wie Waldbäume über Hunderte von Metern unter dem Boden miteinander vernetzt sind und sich über das Pilzwerk austauschen, informieren und gar vor Schädlingen warnen. «Klar will ich Ihnen damit an dieser Feier eine wichtige Message mitgeben», sagte Schäli. Das Zeugnis stehe für die Absolventinnen und Absolventen selber, aber auch für ihr Umfeld, ihr Netzwerk, ja ihr «Wood Wide Web». Eltern, Schulleitung, Lehrerinnen, Lehrer und auch Kolleginnen und Kollegen hätten zum Erfolg beigetragen. Der Bildungspolitiker erinnerte:

«Gemeinsam haben Sie im persönlichen WWW Freud und Leid, Spiel und Spass, Prüfung und Langeweile miteinander geteilt.»
Aleksandar Knezevic ist Klassenbester.

Aleksandar Knezevic ist Klassenbester.

Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 5. Juli 2022)

«Lismä will glerd sii»

Die insgesamt vier Klassen haben einiges zur eindrücklichen Feier beigetragen. Clarissa Koller (Bereichsleiterin Berufsmaturität) konnte gleich zwei professionell gestaltete Videoclips ansagen. Der eine wirbt auf sympathische Weise für die Berufsmatura am BWZ. Der zweite aber präsentierte einen rassigen Song, den die Schülerinnen und Schüler während ihrer Bildungsreise nach Basel aufgenommen hatten. Ein Höhepunkt der Feier war dann auch die Rede des «Primus inter Pares» Martin Berwert. Er umschrieb die Ausbildungszeit mit dem alten Zitat «Lismä will glerd sii». Wenn man Masche um Masche aneinanderknüpfe, entstehe ein Geflecht. «Wir haben in der Ausbildungszeit Maschen zu einem Ganzen geknüpft», schilderte Berwert.

Martin Berwert hat mit einer glatten 6.0 die Berufsmaturität bestanden.

Martin Berwert hat mit einer glatten 6.0 die Berufsmaturität bestanden.

Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 5. Juli 2022)

Maschen im Beruf durch Aus- und Weiterbildung, Maschen im Sozialen durch Freundschaften, Maschen im Privaten durch Erlebnisse und Maschen im Wissen durch Denken. Sein Fazit: «Mit dem Geflecht aus erworbenen Kompetenzen geht es jetzt individuell weiter und vielleicht denken wir dabei gerne an das Jahr und das Erlebte zurück.» Doch vorerst gelte: «Lasst euch nun feiern, denn ‹Lismä will glerd sii›.»

Nun können die Absolventinnen und Absolventen an alle Schweizer Hoch- und Fachhochschulen.

Nun können die Absolventinnen und Absolventen an alle Schweizer Hoch- und Fachhochschulen.

Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 5. Juli 2022)

Sie haben bestanden:

  • Berufsmatura Gesundheit und Soziales:
  • Note 5,8: Sabrina Käslin, Buochs
  • Noëlle Amstalden, Kerns
  • Ueli Anderhalden, Sachseln
  • Vanessa Bolfing, Kerns
  • Amelie Buser, Sarnen
  • Sina Christen, Oberrickenbach
  • Isabelle Danioth, Alpnach Dorf
  • Darryl Dietsche, Alpnach Dorf
  • Melanie Durrer, Kerns
  • Veronika Ettlin, Buochs
  • Alexander Fausch, Stans
  • Salomé Frehner, Meiringen
  • Marco Gander, Beckenried
  • Samira Gasser, Sachseln
  • Sara Gasser, Alpnach Dorf
  • Sara Hasler, Sarnen
  • Celine Imfeld, Giswil
  • Fabienne Kieliger, Stans
  • Andrea Kohler, Brünig
  • Sina Kuster, Stans
  • Sari Michel, Kerns
  • Alina Müller, Giswil
  • Roman Nick, Kerns
  • Fabienne Rohrer, Flüeli-Ranft
  • Sarah Rossi, Stans
  • Rahel Russi, Sarnen
  • Lena Voegtlin, Ennetbürgen
  • Berufsmatura Technik, Architektur, Life Sciences:
  • Note 6: Martin Berwert, Stalden (Sarnen)
  • Gina Amrhein, Ennetbürgen
  • Maurice Baumgartner, Buochs
  • Janick Burch, Kerns
  • Leo Busch, Walchwil
  • Joris Duft, Stansstad
  • Sandro Ettlin, Kerns
  • Fabio Haueter, Sarnen
  • Renato Henggeler, Oberägeri
  • Raphael Huber, Sachseln
  • Marvin Illi, Stansstad
  • Raoul Iten, Stans
  • Silvio Jann, Buochs
  • Philipp Kaufmann, Hergiswil NW
  • Benjamin Kuster, Alpnach Dorf
  • Raphael Lipp, Hergiswil NW
  • Colin Mathis, Hergiswil NW
  • Pirmin Mathis, Dallenwil
  • Erik Rohrer, Sachseln
  • Sven Rudbøg, Meggen
  • Erich Scheuber, Stans
  • Ciril Spichtig, Alpnach Dorf
  • Gianluca Stifani, Sarnen
  • Joe Suter, Hergiswil NW
  • Melissa von Ah, Flüeli-Ranft
  • Francis Weder, Hasliberg Goldern
  • Dimitri Wolfisberg, Hergiswil NW
  • Basil Z’graggen, Hergiswil NW
  • Jonas Zimmermann, Buochs
  • Berufsmatura Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Dienstleistung:
  • Note 5,3: Noemi Achermann, Stans
  • Mauro Fanger, Sachseln
  • Ronja Keiser, Stans
  • Abarnath Kirupananthan, Flüeli-Ranft
  • Lea Maria Michel, Sachseln
  • Nil Niederberger, Ennetbürgen
  • Cenk Yesilova, Sarnen
  • Patrik Zwahlen, Stans
  • Berufsmatura Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft:
  • Note 5,2: Aleksandar Knezevic, Kriens
  • Jan Amstad, Beckenried
  • Céline Amstutz, Stans
  • Stanislav Christen, Oberrickenbach