OBWALDEN: Mit letzter Kraft den Pilatus gemeistert

Von Engelberg auf den Pilatus führt der Mountainman. Das sind 80 Kilometer durchnässte Bergwege, die ihren Zoll fordern.

Drucken
Urs Jenzer war gestern der strahelnde Sieger in der Kategorie Männer Ultradistanz beim Mountainman auf dem Pilatus. (Bild Philipp Schmidli)

Urs Jenzer war gestern der strahelnde Sieger in der Kategorie Männer Ultradistanz beim Mountainman auf dem Pilatus. (Bild Philipp Schmidli)

Dreckverspritzt und von den Strapazen gezeichnet nimmt Urs Jenzer (43) die letzten Betontreppen auf Pilatus Kulm in Angriff. Noch Momente zuvor hatte es auf 2070 Meter geschneit. Bevor der Frutiger als Mountainman und zugleich Schweizermeister im Trail Running den gigantischen Bierhumpen in die Luft stemmen kann, muss er sich sammeln. Seine Hände zittern.

Er hat den 80 Kilometer langen Ultra-Lauf in 8 Stunden, 36 Minuten und 51 Sekunden hinter sich gebracht. Eine gigantische Leistung. «Heute war es eine Erlösung», sagt Jenzer zum Zieleinlauf, «die letzten 45 Minuten waren brutal hart».

Teilnehmer des Mountainman unterwegs. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
17 Bilder
Franziska Inauen, Siegerin der Frauen über die Marathon-Distanz im Gespräch mit Speaker Roland Bösch. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Urs Jenzer, Sieger der Männer über die Ultradistanz. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Urs Jenzer, Sieger der Männer über die Ultradistanz. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Teilnehmer des Mountainman. Und Zuschauende. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Teilnehmer des Mountainman unterwegs. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Mit Humor auf den letzten Metern. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Kurt Liembd, Mitarbeiter der Neuen Nidwaldner Zeitung, beim Zieleinlauf. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Franziska Inauen, Siegerin der Frauen über die Marathon-Distanz (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Teilnehmer des Mountainman unterwegs. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Teilnehmer des Mountainman unterwegs. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Urs Jenzer, Sieger der Männer über die Ultradistanz. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Urs Jenzer wird warm eingepackt. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Urs Jenzer, Sieger der Männer über die Ultradistanz im Gespräch mit Speaker Roland Bösch. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Teilnehmer des Mountainman unterwegs. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Teilnehmer des Mountainman unterwegs. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Teilnehmer des Mountainman unterwegs. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Das nasse Wetter der letzten Tagen hat den Veranstalter dazu veranlasst die Strecke anzupassen. «Die Moorlandschaft beim Schlierengrat ist vollgesogen mit Feuchtigkeit», erklärt OK-Chef Florian Spichtig. Von den 152 gestarteten Ultraläufer haben bis Redaktionsschluss 17 aufgegeben.

Christoph Riebli