Obwalden
Pastarazzi übernimmt den Mensabetrieb der Kanti

Nach den Fasnachtsferien 2022 wird neu Pastarazzi die Mensa der Kantonsschule Obwalden betreiben.

Drucken

Das Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Obwalden hatte den Betrieb der Mensa öffentlich ausgeschrieben. Nach einem mehrstufigen Prozess habe sich das Departement für eine Zusammenarbeit mit dem lokalen Gastrobetrieb entschieden, teilte der Kanton am Mittwoch mit.

Pastarazzi mit Sitz in Sarnen besteht seit 2012 und betreibt in Sarnen, Stans und Luzern Restaurants und Take-aways. Benito Omlin, Geschäftsführer von Pastarazzi, sagt über die Motivation zur Übernahme der Mensa: «Es ist unsere Leidenschaft, Orte zu schaffen, wo man gerne zusammensitzt, fein und gesund isst und sich wohlfühlt.» Pastarazzi wolle den wichtigen Treffpunkt in der Schule stärken.

Zuvor hatte seit dem Bezug der neuen Kantonsschule im Sommer 2011 die ZFV Unternehmungen den Mensabetrieb geführt – in einer «sehr guten Zusammenarbeit», wie der Kanton betont. Die ZFV Unternehmungen hatten den Vertrag jedoch auf die Fasnachtsferien 2022 hin gekündigt. Zusammen mit der heutigen Küchencrew werde Pastarazzi das neue Betriebskonzept nach den Fasnachtsferien Schritt für Schritt umsetzen. (spe)