Pfarrkirche Kerns
«Blaue Stunde» ist die letzte Kernser Veranstaltung im Rahmen des Kloster-Jubiläums

Die Veranstaltung am Freitag findet im Rahmen des Jubiläums «900+1 Jahre Kloster Engelberg» statt, für das Kerns die Partnergemeinde ist.

Drucken

Die Kulturveranstaltung «Blaue Stunde», die am Freitag in Kerns stattfindet, steht ganz im Zeichen des Jubiläums «900+1 Jahre Kloster Engelberg». Gleichzeitig ist es auch die letzte Veranstaltung, die Kerns als Partnergemeinde des Kloster-Jubiläums organisiert.

«Mit dieser Veranstaltung setzen wir einen würdigen Schlusspunkt hinter die gemeinsamen Aktivitäten der Gemeinde Kerns und des Klosters Engelberg während der beiden letzten Jahre», wird Gemeinderat Pius Hofer in einer Mitteilung zitiert.

Erzählungen vom Leben im Kloster

Akteure der «Blauen Stunde» sind das Cantus Vocal-Ensemble Kerns unter der Leitung von Ruben Banzer und Abt Christian Meyer. Während das 21 Sängerinnen und Sänger umfassende Cantus Vocal-Ensemble Lieder wie «Om shanti om», ein hebräisches Begrüssungslied, sowie «Northern Lights» oder «Angel» anstimmen, wird der Engelberger Klostervorsteher zwischen den musikalischen Vorträgen aus dem Leben im Kloster erzählen.

Der Eintritt zur Veranstaltung «Blaue Stunde» in der Pfarrkirche Kerns ist frei. Es gelten die Covid-Bestimmungen des Bundes inklusive Zertifikatspflicht. Türöffnung ist um 19 Uhr. Die Kulturveranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. (sok)