Obwalden
Die SVP reicht Referendum gegen Psychiatrie-Ausbau ein

Das Referendum ist zustande gekommen. 411 Obwaldnerinnen und Obwaldner sind gegen den 22-Millionen-Kredit.

Drucken

Die SVP Obwalden hat das Referendum gegen den Objektkredit für die Sanierung und Erweiterung der Psychiatrie Sarnen eingereicht. Dies schreibt sie in einer Mitteilung. Der Kantonsrat hatte den Kredit mit 33 zu 13 Stimmen (2 Enthaltungen) gutgeheissen. Gestern Montag wurden nun 411 Unterschriften aus allen Gemeinden dagegen eingereicht.

Eine Visualisierungen zeigt die Pläne für die Sanierung und Erweiterung der Psychiatrie Sarnen.

Eine Visualisierungen zeigt die Pläne für die Sanierung und Erweiterung der Psychiatrie Sarnen.

PD

«Die SVP Obwalden stellt sich mit dem Referendum nicht gegen die Luzerner Psychiatrie (Lups) am Standort Sarnen, aber sie wehrt sich gegen die überteuerte Sanierung eines denkmalgeschützten Altbaus», stellt die Partei klar. Die Sanierung würde 22 Mio. Franken kosten. «Ohne Denkmalschutz wäre garantiert niemand auf die Idee gekommen, dieses Gebäude so teuer zu sanieren», so die SVP. Sie rät nun, das Gebäude aus dem Denkmalschutz zu nehmen und so einen Neubau mit einem flexibleren Raumangebot zu ermöglichen. Damit würde auch etwa eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach möglich, womit man der sich abzeichnenden Energiekrise begegne. (zf)