Sachseln
Positive Energie soll weiterfliessen: Elektro Furrer AG plant Nachfolge

Vor 30 Jahren hat Hans Furrer sein Unternehmen gegründet. Nun professionalisiert er den Verwaltungsrat rund um Tochter Lea Furrer.

Drucken

Der Weg in die Zukunft ist hell erleuchtet – so wie es sich für ein Elektrounternehmen gehört. Dies schreibt das Sachsler Elektrounternehmen Elektro Furrer AG in einer Mitteilung. Damit wird auf die Wechsel im Verwaltungsrat und die damit verbundene Professionalisierung angespielt. Denn die Tochter von Firmengründer Hans Furrer, Lea Furrer, übernimmt dessen Präsidium, Jan Schibli und Toni Bussmann werden neue Mitglieder.

Die Verwaltungsräte der Elektro Furrer AG von links: Toni Bussmann, Lea Furrer, Hans Furrer und Jan Schilbli.

Die Verwaltungsräte der Elektro Furrer AG von links: Toni Bussmann, Lea Furrer, Hans Furrer und Jan Schilbli.

Bild: PD

Verwaltungsratspräsidentin Lea Furrer arbeitet im Finanzbereich und hat einen Master in Banking and Finance. Sie kennt das Unternehmen seit ihrer Kindheit und soll dieses Wissen nun mit ihrem gut gefüllten Rucksack kombinieren. Jan Schibli bringt Know-how aus der Elektrobranche mit: Er ist Inhaber der Zürcher Schibli-Gruppe und führt diese als Mitglied der dritten Generation. Toni Bussmann wiederum ist Treuhandexperte und Finanzplaner. Er bringt Erfahrung in der Begleitung von Nachfolgegelungen mit und kümmert sich im Gremium vorab um den Finanzbereich.

1991 hat Hans Furrer in Lungern einen Zweimannbetreib gegründet – im Alter von 30 Jahren. Daraus ist ein Unternehmen mit 110 Angestellten an zehn Standorten in den Kantonen Ob- und Nidwalden, Luzern und Bern geworden. Vor einiger Zeit hat der Patron die Nachfolgeplanung für sein Lebenswerk eingeleitet. Die Professionalisierung des Verwaltungsrates sei nun ein wichtiger Schritt.

Kontinuität in der Geschäftsleitung

Der neue Verwaltungsrat vertraut auch in Zukunft auf die bestehende Geschäftsleitung, heisst es in der Mitteilung weiter. Das erfahrene Führungsteam um Geschäftsführer Sebastian Schwegler freue sich darauf, die Erfolgsgeschichte der Elektro Furrer AG weiterzuschreiben.

Die Elektro Furrer AG habe sich in den vergangenen drei Jahrzehnten laufend weiterentwickelt. Heute ist sie spezialisiert auf Dienstleistungen in den Bereichen Elektroinstallationen, Multimedia und Telematik, Smarthome, Informatik, Leuchtenbau, Photovoltaik, E-Mobilität und Schaltanlagenbau. Zeit ihres Bestehens wurden laut der Mitteilung bereits 120 Lernende ausgebildet. Auch sie sollen für eine hell erleuchtete Zukunft sorgen. (pd/mka)